Doppelcarport.top verwendet Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Info

Doppelcarport im Test

Hersteller von Carports oder Doppelcarports erfreuen sich an stets wachsenden Umsatzzahlen. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Eine Garage im Vergleich kostet wesentlich mehr und bedeutet entsprechend auch mehr baulichen Aufwand und ist auch im Genehmigungsverfahren aufwändiger.

 
Model
Dachform
Dacheindeckung
Grundfläche
Inkl. Bodenanker
Preis
2
Skan Holz Carport Holstein 558 x 860 cm, kesseldruck imprägniert
Flachdach
Lichtundurchlässiges Aluminium
558 x 860 cm
3
Skan Holz Doppelarport Franken 635 x 541 cm
Bogendach
PC-Doppelstegplatten
578 x 442cm
4
Karibu Doppelcarport Classic 2 Stahlplatten-Dacheindeckung inkl. Seiten-und Rückwand
Flachdach
Stahlplatten lackiert
564 x 588cm

Aber was ist den nun ein Doppelcarport genau?

Der Name Carport wurde bereits im den 20er Jahren des vergangen Jahrhundert von einem Architekten aus Amerika eingeführt. Dieser Architekt konstruierte aus Holz Unterstände für Fahrzeuge. Im eigentlichen Sinne ist ein (Doppel-) Carport also nichts anderes als ein überdachter Abstellplatz für PKWs.

Ein Doppelcarport eignet sich (wie der Name schon vermuten lässt) hervorragend für die Unterstellung von gleich Zwei Autos oder beispielsweise auch einen PKW mit kleinen Anhänger.

Es gibt etliche Varianten von Doppelcarports, das beginnt schon mit dem verarbeiteten Material. Sehr häufig wird Holz verwendet, jedoch erfreuen sich Materialien wie Aluminium, Stahl oder auch sogenannte Komposite-Werkstoffe wachsender Beliebtheit.

Meist sind Carports und auch Doppelcarports an mindestens 3 Seiten geöffnet und haben ein flaches Dach. Im Gegensatz zur Garage gibt es hier jedoch kein Tor und die Einfahrtseite ist immer geöffnet. Bei Doppelcarports gibt es Varianten mit und ohne tragender Stütze in der Mitte und natürlich ist es auch möglich Doppelcarports mit völlig anderen Dachvarianten zu kaufen, wie z.B. Sattel-, Tonnen- oder Walmdach.

Es gibt Bundesländer, in denen Sie eine Genehmigung für einen Doppelcarport brauchen.


Um allen Unklarheiten vorzubeugen, erkundigen Sie sich unbedingt bereits zu Beginn Ihrer Planung bei Ihrem zuständigen Bauamt über die enstprechenden Einzelheiten!

Vorteile von Doppelcarports:

  • Die Genehmigungsverfahren sind einfacher, können jedoch selbst von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein.
  • Es wird kein Fundament benötigt, sondern meist werden nur punktuell einbetonierte Trägerelemente verwendet, auf die der weitere Aufbau des Doppelcarports aufgesetzt wird.
  • Der architektonische Reiz: Durch die offene Bauweise eines Doppelcarports ist auch das ganze bebaute Grundstück mit seinen weiteren Gebäuden deutlich mehr lichtdurchflutet und wirkt generell offener und eleganter. Immer häufiger werden die Dachflächen auch begrünt oder gar mit Solarzellen zur alternativen Energiegewinnung bestückt.
  • Ein weiterer Vorteil ist auch, dass man seinen Doppelcarport als Selbstbausatz auch in Eigenregie aufbauen kann, wodurch man natürlich weitere Kosten einspart. Das ist sicher für jeden Heimwerker auch sehr reizvoll.
  • Die baulich bedingte und offene Bauweise eines Carports sorgt dafür, dass eine gute Luftzirkulation herrscht. Innerhalb einer nicht klimatisierten und geschlossenen Garage kann Feuchtigkeit am Fahrzeug nicht so schnell trocknen wie bei einem Doppelcarport.
  • Generell bietet ein Carport sehr guten Schutz vor Witterungseinflüssen und dient somit auch der Werterhaltung eines Autos vorzüglich.

Nachteile eines Doppelcarports:

  • Das oder die untergestellten Fahrzeuge sind natürlich einfacher zugänglich für Personen die daran nichts verloren haben, sowie für Tiere, die Ihren Fahrzeugen Schaden zufügen können (Marder zum Beispiel).
  • Im Unterschied zur Unterbringung des PKWs in einer Garage, kann es sich unter Umständen auch negativ auf die Höhe der Versicherungssumme für das Fahrzeug auswirken, da ein Doppelcarport eben nicht abschließbar ist.
  • Im Winter könnten untergestellte Autos zum Beispiel durch Schneeverwehungen trotz Überdachung zugeschneit sein oder die Scheiben sind entsprechend vereist.
  • Bei tiefen Außentemperaturen bietet ein Doppelcarport definitiv keinen Schutz vor Frost.

Ich habe mir nun einige Modelle und Bausätze zum selber bauen angeschaut und möchte hier ein paar Faktoren, wie z. B. Design, Preis (in Relation zur Größe) und die Qualität der Materialien für den Doppelcarport bewerten.

Ich hoffe ich kann somit zur Entscheidungsfindung zum Kauf eines Doppelcarports beitragen.

Besonders wichtig finde ich es auch immer darauf zu achten, ob es bereits Erfahrungsberichte von anderen Käufern gibt. Daraus kann man so manche Erkenntnis gewinnen, die einem alleine durch das Lesen der Beschreibung des Herstellers oder Lieferanten verborgen bleiben würde.